Hausratversicherung : Versicherte Risiken

Die Hausratversicherung sichert eine Fülle von Risiken ab. Versichert sind die Einrichtungsgegenstände, die Gebrauchsgegenstände und die Verbrauchsgegenstände gegen folgende Risiken:

 

  • Brand: Als Brand wird eine Licht Erscheinung, also eine Flamme, ein Feuer, eine Glut oder ein Funken bezeichnet, die dabei einen Verbrennungsvorgang oder Schmelzvorgang nach sich zieht. Der Brand ist ohne einen so genannten bestimmungsgemäßen Herd entstanden ist, oder diesen verlassen hat, bzw. sich aus eigener Kraft ausbreitet. Der Brand darf weder vorsätzlich noch grob fahrlässig verursacht worden sein und die so genannten Löt- und Sengschäden sind nicht versichert und zählen zum Ausschluss.
  • Blitz: Ein Blitz ist eine Funkenentladung, welche in der Regel durch elektrostatische Aufladungen bei einem Gewitter entsteht. So ein Blitzschlag kann sowohl einen Brand auslösen und auch erhebliche Schäden verursachen. Ausnahme ist wenn ein Blitzeinschlag ins regionale Stromnetz mit Überspannungsschäden an elektrischen Geräten erfolgt.
  • Wasser: Man spricht von einem Wasserschaden, wenn Wasser aus Zu- und Ableitungsrohren „bestimmungswidrig“ austritt; nicht versichert ist der Rückstau aus den Abwasserrohren der Kanalisation.
  • Sturm und Hagel: Sollten Schäden am Hausrat entstehen, verursacht durch einen Sturm oder durch Hagel sind diese Schäden über die Hausratversicherung abgedeckt. Sollten Schnee, Regen oder Hagel durch nicht ordnungsgemäß geschlossene Fenster oder Türen dringen und einen Schaden verursachen, ist dieser nicht versichert.
  • Einbruchdiebstahl und Raub: Wenn ein Dieb in eine Wohnung einbricht und dort versicherte Sachen mitnimmt oder zerstört beziehungsweise wenn ein Räuber mit Gewalt die Herausgabe von Sachen erzwingt; Achtung! Wenn Sie Trickdiebe, die in die Wohnung hineinlassen, werden Sie den entstandenen Schaden nicht ersetzt bekommen. Gleiches gilt bei nicht verschlossenen Fenstern oder Türen.
  • Vandalismus: wenn ein Einbrecher Hausrat vorsätzlich zerstört;
    Ausnahme: Reiner Vandalismus ist in älteren Versicherungsverträgen nicht abgedeckt.
  • Explosion und Implosion: Eine Explosion ist ein Zerfallsreaktion, wobei die Temperatur oder der Druck oder beides gleichzeitig ansteigt. Beschädigungen des Hausrates hierdurch sind Fall für die Hausratversicherung. Das Risiko der Implosion ist in vielen alten Verträgen kein versichertes Risiko. In neueren Verträgen ist es aber oftmals mitversichert.
  • Absturz: Als Absturz wird er Flugunfall bezeichnet, bei dem ein Fluggerät sind Flugfähigkeit verliert und es nicht mehr möglich ist das Fluggerät kontrolliert zu landen. Sollte durch abstürzende Fluggeräte der Hausrat beschädigt oder sogar zerstört werden sind die dadurch entstehenden Schäden versichert. Sollte der Absturz in direktem Zusammenhang mit kriegerischen Ereignissen oder inneren Unruhen stehen, ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen.

 

Bei den meisten Hausratversicherungspolicen sind außerdem Überspannungsschäden und Wertsachen bis zu einer bestimmten Summe beitragsfrei mitversichert. Es besteht natürlich die Möglichkeit diese Entschädigungsgrenzen zu erhöhen.

Zusätzlich zu den versicherten Risiken hat der Versicherungsnehmer die Möglichkeit seinen Hausratversicherungsschutz gegen Aufpreis zu erweitern. Man kann sich für den Einschluss des Elementarschadenrisikos entscheiden und auch das Risiko des Fahrraddiebstahls mitversichern. Auch in diesen beiden Fällen ist die Entschädigung auf einen bestimmten Prozentsatz der Versicherungssumme limitiert.